Chronik

arrow

Chronik von Dance to Dance

 

2015

Am 23. Dezember 2015 findet die 25. Weihnachtsparty statt mit einer Show von Philip Banyer, Winner of Blackpool Closed British Championships Ballroom und seiner neuen Tanzpartnerin, Ju Chittiporn Sea Chan.

Am 21. November ertanzen Michael & Valery, Walter & Erika und René & Jenifer als Team Dance to Dance den Schweizermeistertitel im Hobby Team Match.

Zoe Scarlett, die bekannteste Schweizer Burlesque Tänzerin unterrichtet am 6. September im Dance to Dance und führt in die Kunst des nostalgischen Striptease ein.

Nach 10 Jahren Sommer Pass kommen jetzt unsere Sommer-Aktions-Wochen vom 13. Juli bis 7. August.

Am 21. März findet die Jubiläums Party statt. Unsere Hip Hop und Dancehall-Kurse und die Basel Dog Dancers treten auf.

Neu im Team: Corinne Theiler (Disco-Fox, Gesellschaftstänze), Miranda Hetemi (Hip Hop), René Retzer (Disco-Fox, Salsa, Gesellschaftstänze)

2014

Tanzschüler von Dance to Dance tanzen erstmals als Statisten am Christmas Tattoo.

Nadia Bitter Stoll und Theodor Stoll schliessen ihre Fortbildung zum Standard Licentiate IDTA mit Höchstnote (Distiction) ab.

Dance to Dance bildet das erste Mal eine Kauffrau B-Profil aus, sie schliesst im Sommer 2014 ihre Prüfung mit Erfolg ab.

Oliver Zschömer, ehemaliger Turniertänzer in Standard und Latein, sowie Coach von Formation und im Hip-Hop Bereich als Coach u.a. Deutscher Meister, ehemaliger Europa- und Weltmeister, unterrichtet am 30. März Disco-Fox bei uns.

Motsi Mabuse, die aus der Fernsehsendung Let's Dance bekannte Tänzerin und Jurorin und ihr Tanzpartner Evgenij Voznyuk unterrichten am 15. Februar bei Dance to Dance.

2013

Am 16. November führt Dance to Dance die Schweizermeisterschaft SupaLeague in Standard, Latein, Salsa und Disco-Fox durch.

Dance to Dance macht nach 2012 wieder an der Basler Sportnacht vom 24. August mit einem attraktiven Schnupperangebot Lust auf Tanzen.

Isabel Edvardsson, bekannt als Tänzerin und Jurorin in der Fernsehsendung Let's Dance, unterrichtet am 16. Juni Standard und Latein.

Am 4. Mai veranstaltet Dance to Dance sowohl das Hobby Team Match Standard und Latein), als auch das Salsa und Disco-Fox Turnier der SupaLeague SDSC.

Neu im Team: Therese Arling (Jazz)

2012

Mit einem Geburtstagsfest am 24. März 2012 feiert Dance to Dance sein 20-jähriges Bestehen.

Dance to Dance macht nach 2010 wieder an der Basler Sportnacht vom 25. August 2012 mit einem attraktiven Schnupperangebot Lust auf Tanzen.

Joachim Llambi, der aus der Fernsehsendung Let's Dance bekannte Juror, unterrichtet am 28. Oktober bei Dance to Dance.

Kurt Gross und Elke Hunsche vertreten im 2012 Dance to Dance an den Schweizermeisterschaften Hobby Team Match und SupaLeague und holen für Dance to Dance den Schweizer Meister Titel Rising Star Teammatch und den Vize Schweizer Meister in der Sport-Klasse SupaLeague.

Neu im Team: Jasmin Ottenburg (Zumba und Ragga Jam), Jenifer Schumacher (Disco-Fox), Martin Lüthi (Standard, Latein und Disco-Fox), Nicole Bischof Salsa

2011

Dance to Dance bildet das erste Mal eine Büroassistentin EBA aus, sie schliesst im Sommer 2011 ihre Prüfung mit Erfolg ab.

Nicole Gisler erhält die Zulassung als Prüfungsexpertin an den Prüfungen Tanzlehrer SwissDance.

Das Hobby Team von Dance to Dance gewinnt zum zweiten Mal den Vize-Schweizermeister Titel.

Als Partner bei der Wiedereröffnung des Museums der Kulturen unterrichtet das Team von Dance to Dance diverse Schnupperlektionen und legt Salsa, Standard und Latein auf.

Neu im Team: Tanja Regis (Zumba)

2010

Rebecca Thommen Stadelmann erhält die Zulassung als Prüfungsexpertin an den Prüfungen Tanzlehrer SwissDance.

Am 30. Oktober 2010 legt zum ersten Mal ein DJ live Musik bei Dance to Dance auf.

Neu im Team: Corinne Lammer (Standard, Latein und Disco-Fox).

2009

An der Hobby Team Match-Schweizermeisterschaft belegt das Team von Dance to Dance den 3. Platz.

Rebecca Thommen Stadelmann und Nicole Gisler schliessen ihre Fortbildung zum Latein Licentiate IDTA mit Höchstnote (highly commended) ab.

Rebecca Thommen Stadelmann und Felix Stadelmann absolvieren die Ausbildung zum Berufsbildner. Seit August bildet Dance to Dance eine Büroassistentin EBA aus.

2008

Dance to Dance stellt ein Team für die erstmalig in der Schweiz durchgeführten Hobby Team Matches. Das Team von Dance to Dance gewinnt das Qualfikationsturnier in den eigenen Räumlichkeiten und gewinnt am Finalturnier den Vize-Schweizermeister Titel.

Neu im Team: Nadia Bitter (Standard, Latein) und Theodor Stoll (Standard, Latein).

2007

Als erste Tanzschule in der Schweiz bietet Dance to Dance American Style Dance (u.a. in Bolero, West Coast Swing, Nightclub Twostep, Walzer und Lindy Hop) an. In einem zweitägigen Workshop wird American Smooth und American Rhythm in Basel getanzt.

2006

Am zweiten Tag der offenen Tür besuchen viele Interessierte die verschiedenen Schnupperlektionen aus dem vielseitigen Angebot von Dance to Dance.

Dance to Dance bietet neu Flamenco-Kurse für Erwachsene und Kinder an.

Rebecca Thommen Stadelmann und Nicole Gisler schliessen ihre Fortbildung zum Standard Licentiate IDTA mit Höchstnote (highly commended) ab.

Mit den erstmals durchgeführten Winter-Special-Workshops beschliesst Dance to Dance mit dreistündigen Workshops zu den Themen Tango - Milonguero-Stil, Rumba - Führen und Führen lassen, Street-Cha Cha Cha, Standard - Ich, Du, Wir und Disco-Fox - Effektvolle Figuren und Dekorationen das äusserst erfolgreiche Jahr 2006.

Neu im Team: Loredana D'Anna (Hip Hop).

2005

Als einzige Schule in Basel führt Dance to Dance Ragga Jam Kurse durch.

In den Sommerferien bietet Dance to Dance erstmalig den Schülern ein gigantisches Angebot. Man bezahlt nur einen Kurs, kann aber das ganze Spezial-Sommerferien-Kursprogramm bei Dance to Dance nutzen - 7 Tage die Woche und ohne An- und Abmeldung. Schweizweit einzigartig! über 200 Leute nehmen dieses Angebot wahr.

Dance to Dance tritt mit seinen Schülern von Latino- und Ragga Jam-Kursen am Jugendkulturfestival und am Klosterbergfest auf.

2004

Die Tanzschule am Klosterberg zügelt in ihre neuen Räumlichkeiten an der Gerbergasse und heisst neu Dance to Dance.

Das Angebot wird mit Latino erweitert. Zudem baut die Schule ihre Aktivitäten in Sachen Salsa mit einem Spezialisten aus.


arrow

Chronik der Tanzschule am Klosterberg

 

2003

Als erste Tanzschule für Gesellschaftstanz in Basel führt die Schule Hip Hop Kurse im Angebot.

Fabienne Studer (Standard, Latein, Disco-Fox) unterrichtet neu bei der Tanzschule am Klosterberg.

2002

An der Bündeliparty verabschiedet sich Louise Bucher aus der Tanzschule am Klosterberg und geht in ihren wohlverdienten Ruhestand. Felix Stadelmann führt die Schule nun als alleiniger Geschäftsführer weiter.

Nicole Gisler heisst die neue Tanzlehrerin bei der Tanzschule am Klosterberg.

2001

Die Tanzschule am Klosterberg erweitert Ihr Angebot mit Kursen am Sonntag und bietet somit ein Angebot an sieben Tagen die Woche.

2000

Die Tanzschule am Klosterberg bietet neu Tanzkurse für Senioren an.

1999

Im Sommer bietet die Tanzschule erstmals gratis Tanzstunden im Rahmen des Dreiland-Ferienpass der Basler Freizeitaktion an. Ein grosser Erfolg.

Die Tanzschule bekommt ihren ersten Internetauftritt.

Rebecca Thommen Stadelmann (Standard, Latein, Disco-Fox) unterrichtet ihren ersten Kurs bei der Tanzschule am Klosterberg.

1998

Bei der Tanzschule am Klosterberg werden insgesamt 2'147 Tanzstunden unterrichtet.

Louise Bucher feiert ihr 20-jähriges Tanzlehrerjubiläum.

1997

In den Räumen der Tanschule wird erstmals eine Disco-Fox-Schweizermeisterschafts-Vorausscheidung durchgeführt.

Felix besteht seine zweite Fellow-Prüfung IDTA mit höchster Auszeichnung und unterrichtet neu auch Turniertanzpaare.

1996

Erstmals erteilt die Tanzschule am Klosterberg am Bummelsonntag Tanzkurs an eine Fasnachtsclique.

Die Tanzschule wird ins Freizeitangebot von Colour-Key aufgenommen.

Als erste Tanzschule der Schweiz werden Kurse zum Erwerb des Englischen Testabzeichens (IDTA) durchgeführt.

1995

Am 28. Oktober findet der dritte Klosterberg-Ball in der Messe Basel statt. Die Big Band Hötting spielt zum Tanz auf.

Die Tanzschule am Klosterberg ist Hauptsponsor der Latein-Schweizermeisterschaft in Basel, welche der TSC65 anlässlich seines 30-jährigen Clubbestehens organisiert.

1994

131 (!) Personen absolvieren einen Testkurs.

Die Tanzschule am Klosterberg führt neu Tango Argentino und Boogie Woogie-Kurse im Angebot.

Der zweite Klosterberg-Ball findet in der Messe Basel mit dem Orchester Klaus Hallen statt.

Die neu eingeführten Kinderkurse boomen.

1993

Die Tanzschule nimmt als erste der Tanzschulen in Basel Disco-Fox Testkurse in ihr Angebot auf.

Erste Durchführung der Klosterberg-Trophy, ein Anfängerturnier. Es gibt einen Wanderpokal zu gewinnen.

Erster Klosterberg-Ball in der Messe Basel mit dem weltberühmten Tanzorchester Klaus Hallen.

1992

Louise Bucher und Felix Stadelmann eröffnen mit einem Tag der offenen Türe am 29. März 1992 die Tanzschule am Klosterberg .

Als erste der Tanzschulen in Basel führen wir Hochzeitstanzkurse und Sommerferienkurse durch.


Animation fall back